In memoriam David Bowie
(* 8. Januar 1947 in London, † 10. Januar 2016 in New York)
Blackstar

 

Über viele Jahre hat mein Freund Schvetzman Nachrichten aus Lateinamerika zusammengetragen und in seiner Südamerika-Review präsentiert. Diesen großen, weitgehend unbedankten Aufwand kann er nun leider nicht mehr fortführen. Als kleinen Ausgleich, kaum Ersatz, ich weiß, will ich allen Interessierten ein paar sehr persönliche Musik-Rezensionen anbieten - kurze Besprechungen mit textlichem Schwerpunkt und Links zu Hörbeispielen (hauptsächlich Youtube-Videos). Weithin unbekannte Künstler möchte ich vorstellen, aber weil Grenzen schwer zu ziehen sind, haben sich nun auch die Alben prominenterer MusikerInnen daruntergemischt.

Ich möchte betonen, dass die Reihenfolge der präsentierten Alben keine Wertung darstellt, sondern weitgehend der Entstehung folgt - der jüngst geschriebene Beitrag ganz oben und die ersten Besprechungen zu­un­terst. Wer Kritik äußern, Empfehlungen abgeben oder gar eine eigene Rezension beisteuern will, ist herzlich eingeladen mir zu schreiben.

ernstl x, 10. Jänner 2016

Meine Alben des Jahres 2015

Fijuka - Use My Soap
Erschienen: 25. Sept. 2015
Use My Soap
I Care A Little Less About Everything Now
Björk - Vulnicura
Erschienen: 20. Jan. 2015
Vulnicura
Oiseaux-Tempête - Ütopiya?
Erschienen: 4. Mai 2015
Ütopiya?
Christoph & Lollo -
Das ist Rock 'n' Roll

Erschienen: 3. Okt. 2014
(Gekauft: 3. Jan. 2016)
Das ist Rock 'n' Roll
How Big, How Blue, How Beautiful
Marcus Miller - Afrodeezia
Erschienen: 16. März 2015
Afrodeezia
Beirut - No No No
Erschienen: 11. Sept. 2015
No No No

↑↑↑ nach oben ↑↑↑

Die folgenden drei Alben standen am Beginn meiner "Album Reviews". Zu Anfang wollte ich nur das Album der jüngst in Wien aufgetretenen isländischen Singer-Songwriterin Sóley vorstellen. Dazu kam aber bald das aktuell erschienene Album der schwedischen Sängerin Nina Kinert, das ich dann auch besprechen wollte ...

Nur, wenn ich dann schon zwei skandinavische Liedermacherinnen präsentieren würde, konnte ich eine andere Skandinavierin, die von mir sehr bewunderte Norwegerin Ane Brun, nicht übergehen, zumal auch sie vor Kur­zem ein von mir hochgeschätztes Album auf den Markt gebracht hat. Wie mir schien, waren die Lieder der drei Damen aus dem Norden die richtige Musik für die auch bei uns sehr lang gewordenen Nächte, weshalb ich sie unter den Titel "Songs for dark winter nights" stellen wollte, oder vielleicht besser auf Deutsch ...

Lieder für lange, dunkle Winternächte:

Ane Brun - When I'm Free
Erschienen: 4. Sept. 2015
When I'm Free
Sóley - Ask The Deep
Erschienen: 8. Mai 2015
Ask The Deep
 
Nina K - On Ice
Erschienen: 27. Nov. 2015
On Ice

↑↑↑ nach oben ↑↑↑

HTML5 Logo